Samstag, Mai 27, 2017

Verschwunden in Bildern

Ein Mai mit Fetzen



Ach, meine Lieben, ich war ja so schön DRIN!
Ja, ich war regelrecht verschwunden, beinahe wie Alice in ihren Zauberspiegel.


Ich habe so einige Bilderschätze auf virtuellen Pinnwänden gesammelt, wie ich ja schon berichtete,
und dadurch wie in Dumbledores Denkarium mit gewissem Abstand einen Teil Vergangenheit bearbeitet.

Es war ein richtiges Ausmisten.
Durch das deutlichere Hervortreten dessen, was wirklich zu mir gehört,
wo es hingehen soll, 
bin ich einen Riesenschwupps vorangekommen.
Als hätte ich mich selbst wiedergefunden.
Habe in dieser Gehirnregion also regelrecht aufgeräumt!
Vor allem die Pinnwand "La Vie",
da sammelte ich Gesichter einer Lebensweise, die ich verehre.
Manche würden es auch hochtrabend lifestyle nennen,
doch da krümmt sich mir so einiges ;)

Ich habe hierüber zudem so viele neue Ideen bekommen, das reicht für das ganze Jahr - 
und das, obwohl ich beinahe alle Bilder bereits kannte!
Sie waren mir sozusagen ohnehin wie liebe Bekannte.
Doch eben nicht in dieser Ordnung und diesem Überblick,
der alles zu Bedeutung zusammenfasste.

Das hat mich tatsächlich verändert - es war wie ein kleines Studium,
wenn es auch Zeit beanspruchte, die ich ja eigentlich nicht habe.
Seit zwei Jahren plane ich Projekte, sammle Material (nicht nur antikes Material, sondern eben auch Ideen) und probiere aus.
Denn ich war ein Nagezahn, ich wollte entwickeln, was ich tue.

... Doch wie es so ist im echten Leben, kam da der große, so unheilige Pustekuchen
und der pfiff auf all die schöne Maienergie.
Er drückte auf´s Pedal, doch nicht auf`s Gas, sondern legte die VOLLBREMSUNG hin.
Na, das war ein Auftauchen...

Wie habe ich das früher´mal geschafft???

Ja, da sind eben auch noch König und Kinder, liebe Freunde in meinem Leben...
und auch solch schnöde Alltäglichkeiten wie Wäsche-Waschen, Aufräumen, Essen planen, einen Wirtschaftsplan durchdenken, da die Hausfassade bröselt... -
all dies will Zeit und Raum.

Wenn die Küche ruft... gibt´s für mich kein Pardon.
Aber eigentlich mag ich das ja eh sehr.

 

Das alles, inclusive Kochen und Saubermachen, 
Da-Sein für die, die mich brauchen, 
ja, selbst das Nachhilfe-Geben habe ich noch geschafft - 
doch das an Extra, was ich früher neben Atelier und Muttertier-Dasein gewuppt habe, nun, 
das blieb VÖLLIG auf der Strecke.
Und so stehe ich nun einigermaßen hilflos da, da einiges, was Textilien anbegeht, um Hilfe schreit.
Nach zwanzig Jahren ist nun hier so viel dahin, ich könnte heulen...

Unsere Morgentee-Kissen sind hin.
Morgentee trinken wir immer im Bett, die großen Kissen stützten uns dabei königlich. Doch nun...



Alles mürbe...



Ich muss sie dringend ersetzen - auch die Tagesdecke musste ersetzt werden. Oi.

So habe ich aber bis jetzt zumindest eine dunkel gefärbte Heuwagendecke aus göttlich dickem antiken Leinen gesäumt und noch einmal braun überfärbt, 
damit das Schwarz einen netteren Ton annahm.



Fellflöckchen in Weiß gab es gratis vom Katerchen dazu ;)


Das Kleid muss auch überarbeitet werden... seufz...

Der Überwurf war viel Arbeit, da Leinen nähen immer ein ziemliches Gepopel ist. 
Beinahe, als würde man Leder nähen...
Na, zumindest das ist jetzt getan.
Die helle Leinendecke, die wir vorher hier liegen hatten, war viel zu dünn und empfindlich - 
es musste auch immer ein Quilt drunter, um eine gerade Fläche zu ermöglichen.
Im Alltag war das nichts, und der Quilt lag meistens herum.

So mag ich es nun sehr und ich bin so froh, solch ein Riesenstück bekommen zu haben.
Habe es vor kurzem hold "erfloht" :)
Wenn die Farbe ausblutet, wird das immer schöner, dann färbe ich auch noch einmal braun darüber...

Und ich frage mich, WIE habe ich das früher eigentlich geschafft - mit alledem???
Ich habe da so viel genäht.
Und damals nahmen die Kinder richtig viel Zeit in Anspruch - 
der Tag hatte auch nicht mehr Stunden.
Irgendwie werde ich also langsamer... oiii!

Na, Gott sei Dank hilft mir der Mai mit seiner Schubkraft
und dieser kleine Kobold hier beim Zuschneiden.
Guckt mal, der verschwörerische Blick - danach hat er sich vollends versteckt... Für wilde Spiele ;)



Und wieder ist somit ein Leinenballen verballert... Naja, dazu sind die Vorräte schließlich da.
Zwei riesige Kissen haben schließlich auch riesigen Materialbedarf, nüchwahr?


Aber ich weiß schon:
Anderes wollte in mir eben auch wachsen.
Und der Mai ist das erste Wachstum.
Daher wurde ich einen ganzen Zacken langsamer.


Das ist eben auch wichtig.
Wie ein Bäumchen, das durch Jahresringe immer stärker wird.
Und jeder Ring meistert einen größeren Umfang.

Na, wird auch Zeit in meinem Alter, sich ´nen ordentlichen Stamm zugelegt zu haben, höhö!



Aber nun muss ich ´ran.
Und ich werde es als einen Teil meiner Lebensweise leben und etwas ganz Besonderes draus machen.
Wie auch immer ich hierfür die Zeit hernehmen will.

Na dann, frohe Mai-Kraft voraus Euch allen, 
vor allem, wenn Ihr solches auch an den Hacken kleben habt, 
obwohl Ihr abheben und fliegen möchtet ;)
Habt es tatkräftig,



Eure Méa,
die nun zur Nadel greift, herrlich provençelige Riesenkissen zu machen.


Manchmal beneide ich diesen kleinen Kumpel ja schon...

TROTZ SORGFÄLTIGER INHALTLICHER KONTROLLE ÜBERNEHME ICH KEINE HAFTUNG FÜR DIE INHALTE EXTERNER LINKS, DIE IN MEINEM BLOG ZUGÄNGIG SIND. 
FÜR DEN INHALT DER VERLINKTEN SEITEN SIND AUSSCHLIESSLICH DEREN BETREIBER VERANTWORTLICH.
*
AUCH MÖCHTE ICH ANMERKEN, DASS ALLE DESIGNS - auch der Skulpturen und Skulptürchen!, BILDER, TEXTE UND GRAFIKEN, SOFERN NICHT ANDERS GEKENNZEICHNET, MEIN EIGENTUM SIND 
UND SOMIT URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. 
DIESE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ERLAUBNIS KOPIERT ODER WEITERVERWENDET WERDEN,
es sei denn zum TEILEN auf INSTAGRAM und PINTEREST, 
seid dabei aber bitte SO ANSTÄNDIG UND VERLINKT, 
BZW. GEBT MICH ALS QUELLE AN.
DANKE :)

Kommentare:

  1. Als wüsste er, wie dekorativ er ist! Herrlich, dein Königskater! Mach dir nichts aus deiner Vollbremsung, denn alles kommt, wie es kommen soll. Manchmal ist es tatsächlich besser, erst anderes zu machen oder eine komplette Auszeit zu genießen. Minimalismus und Reduzierung auch auf Taten-Ebene. NICHTS machen kannst du ja eh nicht ;-)...
    Liebe Grüße und nadel gut!
    Solveig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja, DAS stimmt, ich werde nach ungefähr einer Viertelstunde völlig "wespig", bin immer irgendwie am Erkunden, Herumwuseln... Ich werde bestimmt mal ein Geistlein ;)), was meinst Du?
      Ich Danke dir für den frühlingsfreudigen Besuch, ja, lass uns loslegen, wenn wir denn irgend können, liebe Solveig :)) Deine Méa

      Löschen
  2. Liebe Mea,
    Leider gehören wir nicht zu denen die Personal zu Hause haben ...
    Um ein Haus, Garten & Familie in Schuss zu halten braucht es viel Zeit.
    Ich frage mich des Öfteren auch, wie ich das früher neben dem Vollzeitjob geschafft habe.
    Aber so ist leider der Lsuf der Zeit, blärr.
    Ich finde es übrigens super, das Du so gut Handarbeiten kannst.
    Einfach bewundernswert :-)
    Katzen sind schon kleine Kobolde, hat mein Max mir doch gerade auf das frisch überzogene Bett gekotzt.
    Ist typisch, oder ???
    Herzliche Grüße an Dich,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann das eigentlich nicht, aber ich bin Meister im Erfinden ;)). Und die Sachen, die ich haben will, die kriege ich ja nirgendwo.
      Warte mal die kissen ab, dann verstehste mich - MUSS ja dann auch sowas sein, KANN ja nicht anders, auch wenn alle den Kopf schütteln. Dann muss es GENAU so sein und bloß nicht anders...
      Und dann muss ich eben selbst ran. Habe auch schon mal aus nem Samtmorgenrock ala Tante Erna einen tollen Mantel geschneidert, ohne eigentlich zu wissen, wie. Doch der ist der Knaller geworden, und nen Knaller wollte ich (hab eben selbst einen, hihi)
      Na, die Kisslein werden wahrscheinlich krumm und schief aber eben unique (hüstel).
      Das mit dem Gekötzel, jahaaaa, klar! MUSS auf´s frisch überzogene Bett sein, fühlt sich Katzi gleich viel wohler... Ich hab das Hobbit aber tatsächlich abgewöhnt, habe ihn dabei zweimal rigoros runtergeschmissen, hat er sich dann tatsächlich gemerkt - aber er war SEHR sauer (kleines Wadenkneifen danach). Die Kerlchen sind schon ein Völkchen...
      Aber Hauptsache, die Fellwurst ist raus :)
      Ganz liebe Grüße, liebe Sabine, genieße den Sommer, anders ist das ja nicht mehr zu bezeichnen, ne? Einen dicken Drücker Dir, Deine Méa

      Löschen
  3. Liebste Mea,
    so geht es uns wohl allen, mein Kopf ist voller Ideen und ich hätte so viel Lust dazu das alles umzusetzen aber wenn ich dann abends um 18.00 h daheim bin, wartet halt anderes auf mich und am Wochenende ist die Zeit zu kurz für alles, schwierig, ich will in Rente, aber jetzt sofort, nicht erst in 10 Jahren oder omg noch später.
    Sehr schön schaut dieser Überwurf aus und der Hobbit macht es zu einem absolut Gesamtkunstwerk, wie schön, dass er sich dem Reserl gezeigt hat. Ich bin gespannt auf das Kissen was du zaubern wirst, bestimmt wird es wunderschön. Fühl dich ganz doll umärmelt liebste Mea, herzlichst das Reserl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Tatjana, mein Reserl, was denkst Du, wie oft ich an Dich dachte, als ich den kleinen Gauner in den Post lud ;))
      Ich denke, die Zeit ist es gar nicht mal, sondern das Wiederreinkommen in etwas, das ich so lange... vermieden habe, höhö
      Aber da alles nu wirklich wirklich kaputt ging, MUSS ich. Denn die Fetzen kann ich nicht mehr waschen, und dann müffelt´s ja irgendwann, und müffeln geht gaaaaaaaaaaaar nicht.
      Hab es fein und duftig, heute wird es sicher herrlich, Deine Méa, die heute zwischen Flohmi und lieben Gästen die Nadel schwingt :))

      Löschen
  4. Méa,mit Pinterest geht es mir genauso!
    Niemals hätte ich gedacht, dass Pinterest mehr ist, als Bilder aufsammeln…
    Die Bildergalerie aufstellen empfinde ich eher… als eine Art Benutzeroberfläche.
    Wichtig ist, was „dahinter“ geschieht.
    Die Bilder sind ein Ausdruck dessen, was in mir in der Tiefe schlummert
    und mit den Bildern mache ich es sichtbar.
    Es ist sich selbst strukturieren, aber auch viel mehr.
    Bin gespannt, wozu das führt.
    Hab zauberhaften Sonntag, bis bald, deine Grażyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, auf jeden Fall führt es zu einem klareren Bild. Ist wie ein Einnorden, hihi.
      Es hat mich sehr motiviert, und es bringt auch Überblick.
      Man ist im Bilde, höhö
      So, bevor ich noch vollends albern werde, wünsche ich Dir einen vortrefflichen Restsonntag, sei ganz liebst gegrüßt, Deine Méa

      Löschen
  5. ach Mea, ich denke eher, wir haben jetzt wie damals genauso viel Zeit - wir "verballern" sie aber teilweise auch anders. Früher gab es kein Internet. Kein bloggen, kein Instagram, kein FB und was weiß ich noch alles. Wie schnell ist eine Stunde um, weil frau "nur mal schnell schauen" wollte. Und diese Stunde wurde eben früher auch anders genutzt. In einer Stunde kriegt man z.B. auch ganz schön viel genäht.
    Ja, diese alten Heudecken sind grandios. Ich hab eine als "Laken" auf meinem Fernsehbett. Und jedes neue Loch wird dann nach altem Vorbild gestopft - wie Tante Erna früher.
    Das Bild mit dem kleinen Wandlüster, da könnte ich ja reinkrauchen!
    Mach Dir nicht so viele Gedanken, mach das, wonach Dir ist. Ich denke, das ist der beste Weg, Jacqui

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Jacqui. Das Bild ist leider nicht halb so schön geworden, wie es wirklich war, als letzte Sonnenstrahlen des Tages den Kleinen regelrecht aufglühen ließen - aber DAS kennen wa ja, nüchwahr?
      Irgendwie tue ich mich zur Zeit schwer mit Fotografieren, da ich eben all die professionellen Bilder sehe, und dann sehe ich meine... Aber ich denke mir,ich hebe auch unscharfe auf von anderen, ich muss halt einfach ´was spüren.
      Vielen Dank für Deinen lieben Besuch und einen freudigen Drücker, Deine Méa, die auch die Löcher nach der alten Art stopft :))

      Löschen
    2. ich denke, meistens sind es eben doch die "unperfekten" Fotos, die die größte "Tiefe" und Ausstrahlung / Wirkung auf den Betrachter haben und zum träumen anregen. Perfekt ist meistens nur eine Frage der "Hardware".........mach Dir da mal keinen Kopf. Und wenn ich sehe, wo überall Deine Fotos "rumgeistern", dann ist das der beste Beweis, dass sie toll sind!

      Löschen
    3. Nu freu ich mich aber richtig dolle :)) Danke :)))

      Löschen
  6. HI Mea,
    There is never enough time for life's daily beauty, there is work, wanting to create, and take time for oneself!
    Instagram, FB, Pinning, all have taken away from time spent on a beautiful blog sites all because it's a quick place to be for fast inspiration as to a click and like. I miss dearly the attention ones gave to a good inspiring blog story and the pictures that brought this beauty into our homes in full colour or lack of it.
    I always try to make time, or force time to create for my etsy shop on my blog, it truly is the glue that holds me together. Creating like you? Is a big part of who I am as a designer/ artist-artiste !
    Without creating I am not who I am, and without sharing I would be selfish. I will always take time to see the beauty your create, and the art of how iving in your home takes place. I see that time is valued, but what is valued time if it is not taken up with sharing of the beauty in old salvage, designing around a flea market brocante, and inspiring all who desire to be.

    Keep setting time aside to create your beauty, it's perfect for ones physical and mental health.... It's what nurtures ones soul.
    All is beautiful here Mea in your kingdom
    I am taking time to to balance my life, do what is important to me and the air of inspiration that I breathe.
    Keep breathing in all the love and attention you give to your creating and the beauty you add to your home.

    Fondly,
    Your Friend who is taking s time to visit your beauty.

    Xx
    Dore, California U.S.A

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh yes, Doré, just click-click, next pic, and hardly any bloggers left, I noticed that too.
      No time, just greed to collect some pictures without knowing the story. One day they will just copy whole pinboards, not even checking, if they really touch them.
      Comments are rare these days.
      Real comments.
      So thank you so much for giving me strength to move on. Sometimes I even think, I should just post pictures, or if any one wants to know the story behind. But I will keep all that up, what I think, should be worth it.
      For it helps me to reflect and recheck, what I am doing in my life - and to connect and give.
      Thank you for giving, huuuugs from your friend Méa :)

      Löschen
  7. Und was soll's liebe Mea, ein bisschen Müßiggang, ein wenig Tempo runter, nicht immer Vollgas...ich fange an dies zu schätzen..ist es nicht manchmal auch ein wenig abtauchen, träumen...Ein kleiner Luxus im Alltag...DANKE für die (Lebens)Zeit die du uns mit deinem Post und deinen Bildern (hast du nicht mal geschrieben das sich das Auge an gerade diesen "Imperfections" festsaugt....) geschenkt hast. In diesem Sinne - sei behütet mit herzlichen Grüßen von Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb von Dir, Sonja, Danke :)) Das Doofe ist, dass ich gar keinen großen Müßiggang machen kann, da einiges vorankommen muss, und mehr, als hin und wieder ein wenig raus in ein Café ist im Moment nicht, muss die Kiddis oft vertrösten. Es ist einfach zu viel liegen geblieben... oi.
      Doch Schritt für Schritt entwusele ich mich wieder aus dem To-Do-Haufen :)
      Sonjalein, hab es wunderbar diese letzten Stunden im Mai und dann einen fulminanten Start in den Juno :)
      Einen lieben Drücker, Deine Méa

      Löschen
  8. na die kissen sind ja wohl "echt shabby" ;-)
    aber du hast ja zum glück die leinenvorräte und kannst nähen! bin gespannt wie sie werden! die decke ist schonmal gelungen! und katerchen mag sie ganz offensichtlich auch....
    geht mir übrigens grad genauso - ich hab das gefühl ich schaff höchstens 1/3 von dem was ich noch vor 4 jahren gerockt hab. ist das das alter? die erdanziehungskraft grösser geworden? oder kommt einem das alles nur so vor?
    méa - mach trotzdem pausen - die arbeit läuft nicht weg!
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ne, die läuft nicht weg, aber hoiii, Du, die vermehrt sich, haste nicht gesehn ;))
      Ich bin gerade beim ersten Kissen mit dem "Grundgerüst" fertig, nu verkünstel ich mich dran. Bin auch gespannt, sollen ja ganz einfache Kerlchen werden, dafür aber groooß.
      Beate, auf dass die Erdanziehungskraft nicht noch größer wird, es sackt ja nu schon genug hinunter, höhö, nee, das können wir nicht brauchen,
      alles Liebe von der Méa :))

      Löschen
  9. Aber genau SO sollte das doch sein, liebe Méa! Dass man die Dinge so lange und innig liebt und benutzt, bis sie von alleine das Zeitliche segnen. Dann haben sie ihren Dienst getan, und dann dürfen sie auch Neuem Platz machen! Ausserdem bin ich mir sicher: Du wirst auch aus den letzten Fitzelchen der alten Kissen noch was Hübsches zaubern. Und wenn es nur eine Joppe für den nächsten Mäuserich ist! ;oD
    Jetzt hast du die Freude, was Neues entstehen zu lassen, und die ist doch unbezahlbar. Auch wenn man natürlich Zeit dafür aufwenden muss. Aber die lohnt sich immer; das Unikat, was man hinterher in Händen hält, ist so was ganz Eigenes und Persönliches. Etwas, das man wieder lange liebhaben kann!
    Ich würde sagen: Nachhaltiger geht es wohl kaum, oder? Vor allem, da das Leinen für die neuen Plumeaus auch schon einige Tage gesehen und bestimmt noch unter ökologisch höchst vertretbaren Umständen hergestellt wurde.....
    Die Zeit? Ja, sie rast. Ich erkenne das im Moment daran, als dass wir schon in 4 (vier!!) Wochen die Jungs wieder in den Jura fahren. War das nicht grade eben erst? Ansonsten lasse ich mich nicht in die Enge treiben von den Aufgaben des Alltags. Gut, in der Klinik muss ich vorwärts machen. Aber sobald ich zuhause die Tür hinter mir zumache nehme ich ganz viel Tempo raus. Mache, was ich kann, und lasse liegen, was nicht drängt. Verbringe viel Zeit mit meinen vierbeinigen Freunden und lasse puncto Hausarbeit mal 5 grade sein. Die Erkenntnis, dass ich den ganzen Haushalt auf links drehen kann und es ein paar Tage später wieder aussieht wie vor dem Kraftakt hat mich ziemlich gelassen gemacht! ;oD Und so bügle ich den Umstand aus, den die Frau BWH oben feststellt: Die Kräfte sind nicht mehr die wie mit 20- also wieso sollte man sie Tag für Tag ausreizen?
    Hab einen frohen ersten Junitag! Hier strömt er durch alle weit geöffneten Fenster, begleitet von Vogelgesang und ganz viel guter Laune!
    Drücker und herzlichste Hummelzgrüsse!
    PS: ich treff mich am Mittag mit der Frau Shabbyhus in Luzern- Mädelsnachmittaaaaag!! :oD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, hab so vielen Dank für Deinen Kommi - und grüß "Frau Shabbyhus" auf das Allerherzlichste von mit :)))
      Da habt ihr sicher solch eine schöne kleine Zeit!
      Diese Kissen standen ohnehin für eine Ära, die ich hinter mir lassen muss, kann und will. Irgendwie bin ich doch auf meine ollen Tage ein wenig erwachsener geworden - das hat ein wenig etwas mit Desillusion zu tun, aber bei abnehmender Naivität auch mit Schutz, und das ist verdammt gut :)) Ja, ich kann mich so viel besser schützen als früher, bin unabhängiger und mutiger geworden. Über die Prinzessin bin ich raus ;), nu bin ich Königin.
      Und so gehen diese Rosenkisslein dahin, und neue, gewaltigere Träume mit viel mehr Tiefe werden geträumt.
      Ich wünsche Dir eine grandiose erste Junizeit, liebstes Hummele, sei gedrückt, Deine Méa

      Löschen
  10. Liebste Méa, wie häufig musste ich bei Deinem Post nicken. Ja, auch ich bin langsamer geworden und vieles geht nicht mehr so leicht von der Hand wie noch vor ein paar Jahren, aber vielleicht nehmen wir uns auch einfach zu viel vor, sodass am Ende immer zuviel übrigbleibt und man denkt, nicht genug geschafft zu haben.... Es ist, wie es ist. Dein neuer Bettüberwurf ist ein Traum und Katerchen wie immer äußerst dekorativ ;-) Herrlich dieser Lichteinfall... Also, ran an diesen Kissen, sie werden sicher umwerfend und wie gemacht für weitere ruhige Teestunden. Ich wünsche Dir wunderbare Pfingsten. Liebste Grüße, Deine Heike.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Heike - da ist was dran. Vielleicht fordern wir nur immer und immer noch mehr von uns, und "das muss noch und das und das..." und merken das gesteigerte Pensum nicht. Und wenn wir mal wirklich langsamer sind, sehen wir das wie mit Scheinwerfer und fühlen uns bestätigt.
      Ich wünsche Dir auch von Herzen frohe Pfingsten, ich bin gespannt wie ich vorankomme, der Weg ist das Ziel male ich mir mal von innen auf die Brille, alles Liebe, Deine Méa, die Dir irgendwann mal Deine Shutters klaut ;))

      Löschen
    2. Ui, un ich hatte Dir nen Kommi auf Deinen Laufentenpost geschrieben, vielleicht hast Du den nicht gesehen, Dein neuer Post in der Klickleiste, der kommt nicht, kommt nur der alte - musste mal gucken, ob der im Archiv drunter eingeordnet ist, hatte ich mal... da musste ich dann was aktuell dran ändern, dann ging´s

      Löschen
  11. Liebe Méa, die Gedanken mit dem langsamer werden beschleichen mich auch manchmal, und auch weniger belastbar. Aber zum Glück ist auch so viel positives mit den Jahren dazu gekommen, ist halt einfach anders jetzt, gell.
    Du, bin schon seeeehr gespannt auf Deine Kissen. Machst Du Bilder, wenn sie fertig sind?? Das inspiriert mich immer so, mich auch mal wieder an ein Wunschprojekt heranzuwagen, da meine Nähkünste leider sehr bescheiden sind und meine Nähmaschine sehr unberechenbar dazu;-)
    Sonnige, vorgewitterhafte Grüsse aus der CH nach Hamburg
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dani, ja, werde Bilder machen, bin schon einigermaßen weit, und ich bin schon selbst gespannt.
      König muss derweil Abends ein wenig einspringen, sonst wird das nüscht ;))
      Insofern beginnt es, Spaß zu machen...
      Ganz liebe und heute völlig sonnige Grüße aus Hamburg, ein wundervolles Pfingstwochenende Dir, Deine Méa

      Löschen
  12. Liebe Mea,
    ich habe Deinen Blog übers Bloghüpfen gefunden, ein sehr schöner Blog, mit Fotos, die mich so an Alice im Wunderland erinnern, was sehr schön ist.
    Ich habe auch schon bemerkt, dass der Tag immer kürzer wird, obwohl mit die Uhr vorgaukelt, es wäre alles beim Alten, irgendwas stimmt da nicht...
    Vielleicht werden die Maitage ja wieder länger, auch wenn mir die Uhr sicher wieder etwas anderes erzählen wird.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Restwoche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Wolfgang, ach, das ist schön, habe auch schon des Öfteren ´reingeguckt, das Fachwerkhaus interessiert mich schon ziemlich - ein ganz schön großes Projekt, hui, und ich jammere schon wegen der Kissen ;)
      Ja, vielleicht sind es ja die Uhren, die veräppeln uns, so ist es ;)))
      Ich hoffe nun auf diesen Juni, die Tage sollten nu auch mal was von Entschleunigung gehört haben.
      Vielen Dank für Deinen lieben Besuch, lieber Wolfgang, kommt gut voran in eurem Paradies, die Méa

      Löschen
  13. Liebe Méa,wollte Dir schon so lange mal wieder schreiben,läuft grad nicht so,dass Herz ist immer noch so schwer.
    Ich finde diesen Post so schön,solche Tätigkeiten wie etwas nähen und für Lebewesen und Dinge sorgen,de einem am Herzen liegen,erdet einen im Trubel dieser Welt.
    Dass die Zeit schneller läuft,je älter man wird,wussten schon unsere Altvorderen,das ist scheinbar ein Naturgesetz.Aber besser kleine Schritte machen,als gar keine mehr.
    Habt eine feines langes WE.
    Wir hoffen,dass wir es schaffen diesmal bei den Colonaden vorbei zu schauen.
    LG von Bauke aus F in H.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bauke,
      ja, nur ich will den Altvorderen nicht glauuuuben, nenene, da muss sich doch ein Schnippchen schlagen lassen. Höhö, und das heißt, König muss mit ran, schließlich nimmt er den königlichen Morgentee ja auch mit Kissen im Rücken zu sich. Er hat auch schon Wünsche bezüglich des Aufdruckes angemeldet.
      Und so ist Küchendienst am Abend seines, jawöhl, unter der nadelschwingenden und ihn dirigierenden Méa, jajaja. Und schon haben die Altvorderen nicht mehr Recht, hach, was ich da alles schaffe ;)))
      Einen ganz fröhlichen Juni, viele sonnige Vibes, lass den Kopf nicht hängen, sonst siehste ja die Hälfte nicht, nüchwahr ;))) Alles Liebe von Deiner Méa... der... Schnellen ;))

      Löschen
  14. Haha,dass Du es schaffst die "Naturgesetze" auszutricksen sollte mich ja eigentlich nicht wundern.Und dass der König den Küchendienst übernimmt und Du weitersticheln kannst ist doch prima.
    Nähst Du das mit der Hand?
    Und mit welcher Farbe hast Du das Leinen von der Decke gefärbt?
    LG Bauke,und ja der Kopf bleibt oben muss doch an meinen Rosen schnuppern,die blühen wir toll in diesem Jahr,hfftl hält das Wetter noch eine Weile.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Rosen schnuppern ist prima :)) Und da ist doch auch ein Stoff drin, der Teil von LSD ist (also chemisch gesehen), huiiiiiii. Also werde mal schön high - also von den Rosen natürlich.
      Das war eine Stofffarbe, die ich ewig schon übrig hatte. Irgendein ganz stinknormales Dunkelbraun.
      Und yessss, ich nähe von Hand, ich ziehe Fäden, und die nehme ich anstelle eines Garns.
      Auf frohes Schnüffeln, meine Liebe, nochmals alles Liebe :))

      Löschen
  15. Liebe Mèa, wieder war es soooo schön bei Dir.
    Du bist für mich immer wieder eine ÜBERRASCHUNG. Nähst Du die Leinenkissen, mit Nadel und Faden?
    Also mit der Hand?
    Wünsche Dir und Deinen Lieben ein himmlisch, langes Wochenende.
    Liebe Umarmung, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Englein mein,
      jou, ganz urig mit Nadel und Faden. Ist authentischer, und seit meine alte Nähmaschine dahingeschieden war - mit der neuen stehe ich auf Kriegsfuß. Plastikkram allerorten, ne, die näht nicht halb so schön... seufz.
      Vielen Dank, dass Du bei mir vorbeigeflogen kamst, liebe Anne, hab es wunderzauberfein, Deine Méa

      Löschen
  16. Dear Méa I think both you and I have slipped into Alice's magical world and time escapes us in daily living life. I admire your sewing beauty, I love your magical world you have created in your kingdom and most of all I love the intelligence and sweetness of you. I have not been blogging often as of late... comments are low and since I do not purchase from mass marketers to post of shopping bargains I feel blogging is so very different, I started posting on IG to share my love of noir photography and also to share scenes from my children's story books. For me sharing on IG with stories is also as time consuming as blogging. It just seems so much has changed and I miss the days of sharing true artistic expression.
    I love your photos of Hobbit, he is a very beautiful Maine Coone and i feel he like my Simon had a very unique personality. Méa I thank you for the beauty and honesty you share.
    Sending hugs from Philadelphia, your friend Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vera, winged words for me - I am so happy, thank you :)
      If have to admit not to know, what IG is. Is it Instagram? I would do that too, but I have a very retro mobile, hahaha, no internet, just knobs, no fuzz - it´s just an old mobile, so the kids can call me, if something happenes - funny, in all those years just twice ("Mom, when is Dinner? I am sooo hungry right NOW...) ;))
      So I choose pinterest, and I am happy about my little pin-screens :))
      So could we meet there?
      Anyway, we´ll stay connected, I made new wings, my fingers a bit numb now, but me happy :))
      Huuuuugs to you, my sweet and caring friend, so far and yet so close, your friend Méa

      Löschen
  17. Liebe Mea,
    heute habe ich mir mal die Zeit genommen und habe neue Blogs besucht. So auch deinen.
    Ich bin restlos begeistert und werde wiederkommen. Deshalb habe ich mich schon als Ver-
    folgerin eingetragen.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Irmi, na, das freut mich dolle - ist das schön, dass Du mich hier fandest. Sei herzlich willkommen :))
      Eine große Freude hier nach dem Aufstehen :)
      Ganz liebe Grüße zurück, und vielleicht, wenn Du magst, auf der rechten Klickleiste einfach auf die Bilder klicken, das sind auch andere Themen und Vorher-Nachhers aus meinem kleinen Reich.
      Hab einen wundervoll zauberfeinen Tag und einen lieben Willkommensdrücker von mir, der Méa

      Löschen
  18. Liebe Méa,
    das mit der Zeit kenne ich auch gut, ich habe auch das Gefühl ich werde langsamer im Alter. Und ich kann mich immer schwere überwinden loszulegen mit meinen Projekten die ich so im Kopf habe. Da ich auch noch im Kindergarten arbeite, bin ich am Abend oft so müde da passiert dann nix mehr bei mir.
    Doch wenn ich dann mal loslegen, bin ich nicht zu stoppen.
    Dein Spiegel (erstes Bild) der ist wunderschön. So einen suche ich auch in der Größe für mein Esszimmer. Und deine Seite LA VIE ist wunderschön. Gefällt mir das wäre auch so mein Geschmack. Ich mag das südlich, rustikale, ländliche mit etwas Prunk.
    Lieben Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ursula, ach, vielen vielen Dank :))
      Und hoiii, nach all den Kiddis wäre ich völlig erschossen am Abend, ich habe ein Projekt gemacht in der Lebenshilfe, meine Güte, ich kam SCHIELEND nach Hause, so im Eimer war ich.
      Der Spiegel ist ein Leichtes, den kann ich Dir machen, doch den Rahmen dazu auftreiben, DAS ist der Mist. Ich krieg und krieg nix echtes altes Großes her, suche schon für eine Freundin, die möchte auch so gerne... Doch die Biggies sind rar, und wenn man die kriegt, kosten die ein horrendes Geld, seufz...
      Ursula, auf das ländlich Einfache mit seiner herrlichen Patina zu Glitzer und Glamour, alles Liebe Dir, Deine Méa

      Löschen
  19. Ohhh, die Méa hat sich an die Nähmaschine geschwungen! Aber ja, das Problem mit der Zeit kenne ich... vor allem diese Seltsamheit, dass die Zeit immer anders läuft, als gäbe es da Paralleluniversen. Aber grade diese blöden Sachen, die gemacht werden müssen, wie Klamotten reparieren, schiebt man ja immer gerne vor sich her. Und dann so Zeitfresser wie Pinterest O.o Da habe ich mich zwischenzeitlich auch schon mal drin verloren. Aber ich finde es echt toll, dass Kissen bei dir noch Löcher kriegen dürfen, und nicht vorher schon fünfmal ausgetauscht wurden. So oder so, deine Bilder sind mal wieder total schön anzusehen; egal ob du euer Klöchen zeigst oder ein kaputtes Kissen, es sieht immer irgendwie verwunschen und schön aus (jetzt hältst du mich bestimmt für ganz bekloppt). Na ja, ich wünsche dir noch eine schöne Woche, alles Liebe <3 Die Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, Nina, nein, ich halte Dich nu gar nicht für bekloppt, ich freuiii mich :)) Und Nähmaschine, nö, ich nähe von Hand, wenn es geht, ich mag meine neue Nähmaschine nicht, hatte früher so eine schöne... schnief. Aber die ward dahingeschieden.
      Bin mit beiden Kissen so gut wie fertig, aber nun will ich sie ja noch ein wenig aufpimpen, äh, umpimpen. Bin mal gespannt, ob ich da was hinbekomme...
      Eine wunderschöne Woche auch Dir, Ninalein, und ich habe mir nu glatt ´n Pinterest-Zeitlimit gesetzt, huiiii, gefährlich, dort abzutauchen... Deine Méa :))

      Löschen